030 / 80 400 920

©2019 by Dermatologie am Schlachtensee

    FADENLIFTING

    Silhouette Soft® - Das Happy Lift

    Unsere Haut verliert im Laufe des Lebens ihre Elastizität. Das Gesicht wirkt weniger straff, es kommt zu negativer Faltenbildung mit Augenfältchen, Nasolabial- und Marionettenfalten. Hängebäckchen und Halsfalten sind ebenso typisch.

     

    Was ist SILHOUETTE SOFT®?
    SILHOUETTE SOFT® ist eine neue Technologie, die eine zweifache Wirkung hat: sowohl einen Lifting- als auch einen Regenerationseffekt. Das Produkt besteht aus Polymilchsäure und Glykolsäure. Diese Bestandteile werden innerhalb von 12-15 Monaten im Körper vollständig abgebaut. Durch die Neubildung von Bindegewebe bleibt das hautstraffende Ergebnis bis zu 3 Jahren sichtbar bestehen. Spezielle Kegel wirken als Widerhaken im Gewebe und können so das Gewebe straffen. Das Fadenlifting ist eine effektive Methode zur Wiederherstellung der natürlichen Gesichtskontur. Die Methode kommt ohne Schnitte und dementsprechend ohne bleibende Narben aus.

     

    Die zwei Wirkungsweisen von SILHOUETTE SOFT ®

    • Eine straffende Wirkung für sofortige Ergebnisse:
      Direkt bei der Behandlung kann der Arzt den betreffenden Bereich definieren, in dem er mithilfe der bidirektionalen und resorbierbaren Kegel auf den Fäden das Gewebe zusammenzieht und somit anhebt.

    • Eine volumengebende Wirkung für schrittweise natürliche Ergebnisse:
      Durch die Resorption des Fadenmaterials, der Polymilchsäure, wird die natürliche Kollagenproduktion angeregt und so der Behandlungsbereich weiter verbessert.

     

    Welche Bereiche können behandelt werden?

    • Augenbrauen

    • Stirn

    • Kinn/Kieferlinie

    • Hals

    • Mittelgesicht (Wange, Nasolabialfalte)

     

    Wie verläuft die Behandlung?
    Vor dem eigentlichen Fadenlifting werden die gewünschten Behandlungsareale angezeichnet und die Einstichstellen lokal betäubt. Im Anschluss werden die Fäden unter die Haut eingeführt. Da in diesem Bereich keine sensible Nervenversorgung besteht, ist die Prozedur schmerzarm. Aufgrund der besonderen Struktur der Lifting-Fäden, verankern sich die Fäden im erschlafften Gewebe. Hierbei sind die Kegel („cones“) von besonderer Bedeutung. Abschließend wird das Gewebe geformt und gestrafft. Je nach Behandlungsbereich werden zwei oder mehr Fäden benötigt, die Behandlungsdauer liegt bei 30-60min.

     

    Nebenwirkungen und Risiken eines Fadenliftings

    • Rötungen, kleine Blutergüsse und Schwellungen sowie leichte Seitenunterschiede

    • Ebenfalls kann nach der Behandlung für ein paar Tage eine leichte Druckempfindlichkeit und ein Spannungs- oder Fremdkörpergefühl und auch Schmerzen auftreten

    • beim Silhouette Soft®-Lifting vorübergehende „Wellenbildung“ des neupositionierten Gewebes, welche i.d.R. nach einer Woche verschwindet

    • Seltene bis sehr seltene Nebenwirkungen sind Pigmentstörungen, Entzündungen oder Infektionen, allergische Reaktionen, Abszesse, Blasen- und Knötchenbildung, Verhärtungen und Verletzung von Muskeln und Nerven.

    Um insbesondere das Risiko für Blutungen und Blutergüsse so gering wie möglich zu halten, sollte in der Woche vor der Behandlung unbedingt auf blutverdünnende Medikamente und die Einnahme von Vitamin D verzichtet werden (ggf. Rücksprache mit dem Hausarzt)

     

    Zusammenfassung der Vor- und Nachteile

    Vorteile des Fadenliftings:

    • Minimalinvasives Verfahren ohne Operation oder Narkose

    • Kurze Behandlungszeit (ca. 30-45min)

    • Ohne sichtbare Narben

    • Schon kurz nach Behandlung ist ein Effekt zu sehen (sofortige Straffung)

    • Das Fadenmaterial regt die Kollagensynthese an (nachhaltiger Effekt)

    • Die Ergebnisse halten länger als bei Fillerbehandlungen (12-24 Monate)

    • Die Ausfallzeit nach der Behandlung ist sehr kurz

    • Gut kombinierbar mit anderen Verfahren (u. a. Botox, Filler, Laser, Tixel)

    Nachteile des Fadenliftings:

    • Weit fortgeschrittene Hautalterung/-erschlaffung sind ggf. nicht zufriedenstellend zu behandeln

    • Einige Tage nach dem Eingriff sollten möglichst keine ausgeprägten mimischen Gesichtsbewegungen erfolgen

    1203-Silhouette-Suture-visual