Close-up portrait of Caucasian middle-aged woman pointing to the wrinkles on the upper eye

OBERLIDSTRAFFUNG

Mit der Oberlidstraffung (Blepharoplastik) lassen sich Schlupflider wieder dauerhaft korrigieren

Die Haut der Augenlider ist besonders zart und empfindlich. Der Prozess der Hautalterung ist hier oft schon recht früh zu beobachten, so dass manche Menschen mit Schlupflidern bereits in relativ jungen Jahren eine operative Korrektur in Erwägung ziehen. Neben der ästhetischen Problematik können auch weitere Symptome auftreten:

  • Gesichtsfeldeinschränkung – Wenn die Oberlider bis an den Wimpernrand reichen, oder sogar darüber, dann kann der Sehbereich eingeschränkt sein.

  • Ermüdung der Lider – Durch das Gewicht der Schlupflider, die auf den Wimpern aufliegen, kann der zarte Lidhebermuskel rascher ermüden.

 

Wie sollte ich mich auf die Operation vorbereiten?

Zwei Wochen vor der Operation sollten keine Blutverdünner oder ASS eingenommen werden. Verzichten Sie 2 Wochen vor der Operation auf Alkohol und Nikotin. Planen Sie 1 bis 2 Wochen im Anschluss an die Lid-OP zur Regeneration ein. In den ersten Tagen nach der Operation sind Sie körperlich noch nicht voll einsatzfähig und müssen die Lider regelmäßig kühlen.

 

Wie verläuft die Operation?

Die Oberlidstraffung in unserer Praxis wird ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Oberlidkorrektur dauert je nach Aufwand etwa 1 Stunde.

Zu Beginn wird die Schnittführung angezeichnet und anschließend die Betäubung gesetzt.Dann erfolgt die Entfernung des überschüssigen Gewebes. Nach einer sorgfältigen Blutstillung wird die Wunde ästhetisch vernäht. Das Oberlid wird abschließend mit Klammerpflaster verklebt um die Operationswunde zu schützen. Dieser Verband kann nach wenigen Tagen entfernt werden. Nach der Operation bleiben Sie noch kurz zur Überwachung in unserer Praxis. In dieser Zeit werden die Augenlider gekühlt. Anschließend fahren Sie in Begleitung nach Hause.

 

Was muss man nach der OP beachten?

In den ersten Tagen können insbesondere Schwellungen auftreten. Regelmäßiges Kühlen und nächtliche Hochlagerung des Kopfes kann dem entgegen wirken. Das Nahtmaterial kann nach einer Woche gezogen werden. Das Auge darf eine weitere Woche nicht gerieben werden. Ca. 2 Wochen sollten Sie keine Kontaktlinsen tragen. In der Sommerzeit ist das Tragen einer Sonnenbrille empfehlenswert. So werden die Narben vor der Sonneneinstrahlung geschützt. Nach etwa einer Woche ist man in der Regel wieder voll belastbar und gesellschaftsfähig. Nach einer Oberlidstraffung sollten Sie etwa 4 Wochen keinen Sport treiben. Das Endergebnis wird ca. 3 Monate nach der OP sichtbar.

 

Ist eine Oberlidstraffung dauerhaft?

Das Resultat einer Oberlidstraffung hält viele Jahre an. Der natürliche Alterungsprozess schreitet zwar fort, doch der durch die OP erzielte Effekt bleibt bestehen. Sollten sich die Oberlider im Verlauf der Jahre aufgrund einer ungünstigen Veranlagung, Lebensführung, Mimik oder Hautqualität wieder senken und zu einer erneuten Beeinträchtigung führen, kann die Operation wiederholt werden.

 

Was sind die Risiken und mögliche Komplikationen einer Augenlidstraffung?

Jede Operation birgt gewisse Risiken (z. B. Medikamentenunverträglichkeit, Blutergüsse, Wundheilungsstörungen, Entzündungen oder Narbenprobleme). Die unvermeidbaren Schwellungen und ein Bluterguss bestehen etwa 1-2 Wochen. Vereinzelt kann eine vorübergehende Bindehautentzündung auftreten.

Wird zu viel Haut entfernt, so hat man mit dem Lidschluss Probleme.

Blepharoplasty markup close-up on the face before the plastic surgery operation for modify