030 / 80 400 920

©2019 by Dermatologie am Schlachtensee

    IMPFUNG GEGEN PAPILLOMAVIREN (HPV)

    Humane Papillomaviren können Krebs auslösen - Die Impfung bietet Schutz

    Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) mit dem Impfstoff Gardasil9®

    Gardasil 9 ist ein Impfstoff für Kinder ab einem Alter von 9 Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Er wird zum Schutz vor Erkrankungen verabreicht, die durch HPV der Typen 6, 11, 16, 18, 31, 33, 45, 52 und 58 hervorgerufen werden.

    Diese Erkrankungen sind Krebsvorstufen und Krebs der weiblichen Geschlechtsorgane (Gebärmutterhals, äußere weibliche Geschlechtsteile und Scheide), Krebsvorstufen und Krebs des Anus und Genitalwarzen bei Männern und Frauen.

    Wie wird geimpft?

    Wenn Sie zum Zeitpunkt der ersten Injektion zwischen 9 und einschließlich 14 Jahre alt sind

    Gardasil 9 kann nach einem 2-Dosen-Impfschema verabreicht werden:

    • Erste Injektion: zu einem gewählten Zeitpunkt

    • Zweite Injektion: wird zwischen 5 und 13 Monaten nach der ersten Injektion verabreicht

    Wenn Sie zum Zeitpunkt der ersten Injektion 15 Jahre oder älter sind

    Gardasil 9 sollte nach einem 3-Dosen-Impfschema verabreicht werden:

    • Erste Injektion: zu einem gewählten Zeitpunkt

    • Zweite Injektion: 2 Monate nach der ersten Injektion (nicht früher als einen Monat nach der ersten Dosis) 

    • Dritte Injektion: 6 Monate nach der ersten Injektion (nicht früher als 3 Monate nach der zweiten Dosis)

    Alle drei Dosen sollten innerhalb eines Zeitraums von 1 Jahr verabreicht werden. 

    Ist die Impfung sicher?

    Wie alle Impfstoffe kann auch dieser Impfstoff Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

    Die folgenden Nebenwirkungen können nach Anwendung von Gardasil 9 beobachtet werden:

    Sehr häufig (können mehr als 1 von 10 Personen betreffen): Nebenwirkungen an der Einstichstelle (Schmerz, Schwellung und Rötung) und Kopfschmerz

    Häufig (können bis zu 1 von 10 Personen betreffen): Nebenwirkungen an der Einstichstelle (Bluterguss und Juckreiz), Fieber, Müdigkeit, Schwindel und Übelkeit

    Wenn Gardasil 9 gleichzeitig mit einem kombinierten Diphtherie-, Tetanus-, Pertussis(azellulär, aus Komponenten)- und Poliomyelitis(inaktiviert)-Auffrischimpfstoff verabreicht wurde, wurde öfter über Schwellung an der Injektionsstelle berichtet.